Red Art

  • Eine Wildbiene beim Pollensammeln im Mohn

Wild- und Solitärbienen

Es gibt nicht nur Honigbienen und das Bienensterben betrifft nicht nur die von Imkern gehaltenen Bienen. Von Agrargiften und Lebensraumzerstörung sind auch die einzeln oder in Kolonien lebenden Wild- und Solitärbienen betroffen. Manche davon sind so winzig, dass sie kaum als Biene wahrgenommen werden, andere wie die Holzbiene Xylocopa violacea, erreichen stolze Größen und fallen auf. Letztere, ein toller Flieger ist schwer zu fotographieren.

Mit als erste tauchen im Frühjahr die Mauerbienen auf, rotbraunbepelzt und manchmal mit der Steinhummel verwechselt. Sie sind ubiquitär und oft gesehener Gast an Wildbienennisthilfen, selbst mit den Löchern von Ikea-Regalen sind sie zufrieden, wenn es darum geht, eine Brutröhre mit ein paar Eiern und Blütenstaub anzulegen.

Auf trockenen, sandigen Flächen spielt sich ein Gangbang ab, wenn die Männchen der Frühajrs-Seidenbiene Colletes funicularius sich auf die später schlüpfenden Weibchen stürzen.

Project Details

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Ausblenden